Fr

08

Apr

2016

Schotten dicht !

Der Workshop digitaler Informantenschutz in der Journalisten-Akademie  Stuttgart

 

 

 

Die NSA-Geheimdienstaffäre hat es ganz deutlich gemacht. Bei den "Panama Papers" hat es sich noch einmal bewahrheitet. Die Jagd der Stuttgarter Staatsanwälte nach dem Whistleblower aus dem Landtag muss Journalisten noch einmal sensibel machen: Die Kommunikation  der Bürger- vor allem im Internet- ist Gegenstand der Ermittlungen von Sicherheitsbehörden und Nachrichtendiensten.

 

Es wird flächendeckend  kontrolliert und überwacht. Das stellt Journalistinnen  und Journalisten vor große Herausforderungen: Wie können sie die Kommunikation  mit Informanten  und Gewährsleuten  so absichern,  dass sie Ihre Quelle  nicht  in Gefahr  bringen?  Wie sichert man  Rechercheergebnisse  vor Manipulation,  Diebstahl oder Verlust?

 

Der Workshop beantwortet Fragen rund um die ethischen, rechtlichen und technischen Aspekte des lnformantenschutzes. ln einem theoretischen  Teil werden die Grundlagen  dazu geklärt. Im praktischen  Teil können die Teilnehmer wichtige Sicherungsmaßnahmen sofort umsetzen: Vom Verschlüsseln der Festplatte bis hin zur steganografischen  Sicherung wichtiger Informationen.

 

 

 

 

 

 

 

Referenten: Manfred Kloiber und Peter Welchring

 

 

 

Termin:                    26. und 27. April 2016

 

 

 

Seminarort              Herdweg 63, 70174 Stuttgart

 

 

 

Seminargebühr:     380.-€ für DJV-Mitglieder, 420.-- € für Nichtmitglieder

 

 

 

Fragen und Anmeldungen: 0711/222495460 oder akademie@djv-bw.de

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Was kann ein Comiccast?